Brazilian/Hollywood Waxing

Was ist Brazilian Waxing?
Entfernung der Haare im Intimbereich. Bei Frau: Venushügel, Schamlippen, Po-Falte. Je nach Wunsch können alle Haare entfernt werden oder z. B. schmaler Streifen oder Dreieck an Haaren im vorderen Bereich geformt werden. Bikini-Zone-Waxing dagegen beinhaltet lediglich die Seiten neben dem Venushügel. Bei Mann: Penisschaft, im Bereich oberhalb, an den Hoden und seitlich davon. Hier gibt es auch entweder die Form der kompletten Enthaarung oder oberhalb des Penis Haare zu lassen.

Was Sie vor einem Waxing beachten sollten?
Die Haare sollten eine Mindestlänge von 4 mm haben. Die Haut darf nicht gereizt, gerötet oder verletzt sein. 24 Stunden vor einem Waxing sollte man sich nicht der Sonne aussetzen oder das Solarium besuchen.

Was Sie nach einem Waxing beachten sollten?
24 Stunden nach einem Waxing sollte man sich nicht der Sonne aussetzen oder das Solarium besuchen, da die Haut nach der Behandlung besonders empfindlich ist. Man sollte ebenso auf die Verwendung von Pflegeprodukten (Bodylotion, Deo, …) mit chemischen Zusätzen 12 bis 24 Stunden und Peelings bis zu 1 Woche verzichten. Das Einreiben von reinem Öl nach der Behandlung kann Juckreiz und Rötungen mildern und sorgt zusätzlich für weiche Haut.

Ist Waxing schmerzhaft?
Da die Haare mitsamt der Haarzwiebel entfernt werden, ist die Behandlung nicht völlig schmerzlos – zumindest nicht beim ersten Mal. Mit der Zeit werden die nachwachsenden Haare feiner, schwächer und die Dichte der Haare an den regelmäßig mit Warmwachs enthaarten Stellen lässt nach – somit wird die Enthaarung mit Warmwachs zunehmend schmerzfreier.

Wie lange hält das Ergebnis eines Waxings vor?
In der Regel hält das Ergebnis 3–6 Wochen an. Dies ist jedoch vom individuellen Haarwuchs abhängig und je nachdem welche Art der Haarentfernung vor dem Waxing praktiziert wurde.

Kann sich die Haut nach dem Waxing entzünden (wie oft beim Rasieren auch)?
Höchstens bei der ersten Behandlung … kann sich die behandelte Hautpartie entzünden, in Form von kleinen roten Pustelchen. Diese Pusteln verschwinden nach wenigen Stunden, spätestens 1–3 Tagen wieder. Dies ist eine normale Reaktion, die auftritt, wenn das Haar mit der Wurzel entfernt wird und so die Pore/Follikel sich kurzzeitig erweitert. Jedoch – je öfter mit Warmwachs enthaart wird, umso feiner wird das Haar und der Haarwuchs verringert sich und die Entzündungen verschwinden.

Was kann man gegen einwachsende Haare tun?
Nach der Behandlung bleiben oft überschüssige, bereits abgestorbene Hautschüppchen übrig – diese können den Haarkanal verstopfen. Das nachwachsende Haar kann dann nicht mehr durch die äußere Hautschicht wachsen und kringelt sich unter der Hautoberfläche ein. Gegen einwachsende Haare hilft am besten ein regelmäßiges Körperpeeling und/oder das “Abrubbeln” mit einem Körperschwamm oder einem Peelinghandschuh. Durch den Peeling-Effekt werden die abgestorbenen Hautschüppchen entfernt, verstopfte Poren geöffnet und die Durchblutung angeregt. Zudem sollte man auf den übermässigen Gebrauch von fetthaltiger Körpercreme verzichten.

Henna-Tattoo

Woher kommt eigentlich Henna?
Die ursprüngliche Bezeichnung für ein Henna-Tattoo ist “Mehndi”. Sie erfolgt zu kosmetischen und rituellen Zwecken und ist schon seit dem Altertum bekannt. Sie soll ihren Ursprung in Persien haben und verbreitete sich von dort nach Indien, der Arabischen Halbinsel und Nordafrika. In Indien, Persien, den arabischen Kernländern, Marokko, Mauretanien, Tunesien, Ägypten und dem Sudan erhält die Braut zur Hochzeit eine kunstvolle Bemalung mit Henna auf ihren Händen, evtl. Unterarmen und Füßen. In Bangladesch, im Kaschmir und im Sudan erhält auch der Bräutigam ein Mehndi, das aber weit weniger prachtvoll ausfällt als das der Braut. In den europäischen Ländern dagegen dienst sie eher als Hautschmuck und modischer Trend.

Wie lange hält eine Henna-Bemalung?
Bei der Überlebensdauer eines Henna-Tattoos kommt es ganz auf die bemalte Körperstelle an und wie oft man sich wäscht. Ein Henna-Tattoo kann zwischen einigen Tagen und sechs Wochen halten. Oft erscheint es anfänglich nach dem die Farbe abgetragen wurde, noch zu hell – die Malerei dunkelt aber erst richtig nach den darauffolgenden 24 Stunden nach. Die Lebensdauer kann verlängert werden, wenn man die betroffene Stelle z.B. beim Duschen nicht all zu sehr einschäumt und wäscht und ebenfalls beim Abtrocknen nicht mit dem Handtuch die Stelle rubbelt sondern einfach lufttrocknen lässt.

“Wieso hält ein Hennatattoo nur so kurz?”
Die Haut erneuert sich alle 28 Tage und schilfert sich schuppig ab. Henna färbt alles intensiv dunkelrot bzw. rotbraun ein, was verhornt ist, z.B. auch Fingernägel. Hennafarbe an Fußsohlen, Nägeln und eben auch Haaren bleibt daher relativ lange erhalten. Am Bauch, am Dekolleté, Hals etc. ist die Haut sehr dünn. Logischerweise ist ein Henna-Tattoo an solchen Stellen sehr schwach und kurzlebig, oft bleibt leider gar nicht viel in der nächsten Tagen übrig.

Wie lange dauert so ein Henna-Tattoo?
Das Auftragen der feinen, verschlungenen Ornamentik kann je nach Motiv und Körperstelle Stunden dauern und stellt teilweise eine hochkünstlerische Leistung dar. Zur Orientierung: Hand bis Unterarme einseitig und einfaches Muster ca. 30 min, beide Füße 60 min, Schwangerschaftsbauch an die 2 Std. Je nach Umfang, Materialverbrauch und Aufwand zwischen 25 und 300 Euro. Kontaktieren Sie uns dazu gern persönlich, so können wir gemeinsam die Dauer und den Preis definieren.

Ist Henna gefährlich oder gar schädlich?
Vom ärztlichen Standpunkt aus gesehen gilt Henna für Körperbemalungen als unbedenklich. Henna färbt aber von Natur aus nur in rotbraunen Farbnuancen und benötigt eine lange Einwirkzeit. Für einen schwarzen Farbton und eine schnelle Färbung der Haut wird dem Henna meistens das Haarfärbemittel PPD (p-Phenylendiamin zugesetzt, das schwere allergische Reaktionen auslösen und zu irreparablen Haut-[1] und Leberschäden führen kann. Diese Hennafarbe verwenden wir NICHT, da wir besonderen Wert auf Ihre Haut und deren Pflege legen!

Die Urlaubs-Henna-Tattoo´s haben bei mir Hautreizungen verursacht?!
Finger weg von Henna-Tattoos im Urlaub! Ohne irgendwelche Volksschichten pauschal verurteilen zu wollen ist es leider so, dass durch den hemmungslosen Tourismuskonsum diese traditionellen Bemalungen entsprechend häufig angeboten werden und dadurch auch leider die originale Henna-Tattoo-Kultur in Verruf gerät. Es werden, ohne jegliche Kenntnisse, alle möglichen Chemikalien beigemengt um ein möglichst intensives Ergebnis zu erzielen und die ungeduldigen Touristen rasch zufrieden zu stellen, mit böser Konsequenz für Ihre Haut.

Welches Material verwendet Viva la diva?
Wir verwenden reines Hennapulver, das wir in der Apotheke oder in den India-Shops kaufen, so ist gewährleistet, dass keine Schadstoffe beinhaltet sind. Wir rühren die Paste selbst an oder, wenn es mal schnell gehen muss, verwenden wir Hennapaste aus der Tube (hergestellt und vertrieben nach hiesigen Vorschriften). Dennoch kann eine Reizung nicht zu 100% ausgeschlossen werden, jede Haut ist anders empfindlich, deshalb ist die Henna-Malerei auf eigene Gefahr.

Permanent Make-Up

Was ist unter einem Permanent Make-up zu verstehen?
Beim Permanent Make-Up handelt es sich nicht um ein klassisches Make-Up durch Schminkprodukte. Es wird ein auf ganz natürliche Weise, für einige Jahre anhaltendes Make-Up für Augenbrauen, Lippen und Lider durch ein Feinstpigmentiergerät in die oberen Hautschichten eingebracht bzw. pigmentiert. Beim Permanent Make-Up wird eine einzelne, sehr dünne Akkupunkturnadel verwendet, es ist daher sehr schonend für die Haut und erzielt ein natürliches Ergebnis.

Wie kann ich mich auf das Beratungsgespräch vorbereiten?
Machen Sie sich bereits vor Ihrem ersten Beratungsgespräch eine eigene Vorstellung über Ihr gewünschtes Permanent Make-Up. Es wäre von Vorteil, wenn Sie sich zu Ihrem Beratungsgespräch so schminken, wie Sie sich mit Ihrem Tages-Make-Up am wohlsten fühlen. Eine möglichst genaue Beschreibung Ihrer eigenen Vorstellungen und Wünsche, ermöglicht einen guten Eindruck für die von Ihnen gewünschte Pigmentierung.
Sollten Sie dabei Hilfe benötigen, sind sich nicht sicher oder noch auf der Suche nach Ihrem Typ, nach dem Make-Up passend zu Ihren Teint und Gesichtsform – wir beraten Sie dazu sehr gerne! Geben Sie dies bitte bei der Terminvereinbarung an, damit wir genügend Zeit einplanen.
Des Weiteren sollten Sie alle noch offenen Fragen sammeln und während des Beratungsgesprächs stellen.

Was muss ich vor der Behandlung beachten?
Am Abend vor der Behandlung und am Behandlungstag selbst sollte vor allem auf blutverdünnende Mittel wie Aspirin verzichtet werden, aber auch auf Alkohol, Nikotin und Kaffee. Ihre Pigmentierung sollte idealerweise nicht erfolgen, wenn Sie Ihre Periode haben. Bitte achten Sie darauf, 1,5 Wochen vor der Behandlung die Augenbrauen nicht zu färben, da sonst bei der Pigmentierung möglicherweise Pigmente der Augenbrauenfarbe in die Haut gelangen könnten.

Wie lange dauert eine Behandlung?
Die Behandlung beginnt nach einem ausführlichen Beratungsgespräch, mit der Vorzeichnung der zu pigmentierten Hautpartie. Die Vorzeichnung erfolgt detailgenau, daher kann diese manchmal sogar mehr Zeit in Anspruch nehmen als die Pigmentierung selbst. Dies ist ein wichtiger Schritt, denn die Pigmentierung kann nur so gut sein wie ihre Vorzeichnung. Die Vorzeichnung wird auf Ihre Gesichtszüge und Mimik ideal abgestimmt – Ihre aktive Mitarbeit spielt bei der Formfindung dennoch eine essentielle Rolle, gemeinsam finden wir die ideale Form und Farbe, mit der Sie sich am wohlsten fühlen.

Die Behandlung soll in aller Ruhe und ohne Stress erfolgen. Damit die Haut nicht überreizt wird und anschwillt, wird die Pigmentierung präzise und in möglichst kurzer Zeit durchgeführt. Bitte beachten Sie, dass die Dauer der Pigmentierung auch immer von Ihnen und Ihrer Haut abhängig ist und sich daher die im Folgenden genannten Zeiten auch deutlich verkürzen können. Pigmentierungen inkl. Vorzeichnung und Betäubung dauern in etwa – Lippen 2–3 Stunden, Augenbrauen ca. 2 Stunden, Lidstrich oben und unten 2–3 Stunden, Wimpernkranzverdichtung oben und unten ca. 2 Stunden.

Die Nachbehandlungen dauern meist nur 1/2 der Erstbehandlungszeit.

Nach der Pigmentierung werden beruhigende Pflegeprodukte aufgetragen.

Was muss nach der Behandlung beachtet werden?
In den ersten 8–10 Tagen nach der Pigmentierung Ihres persönlichen Permanent Make-Up´s werden die Farbpigmente in der Regel ca. 30–60% heller (dies liegt am natürlichen Heilungsprozess der Haut). Daher ist die Pigmentierung meist in den ersten Tagen auch sehr viel dunkler als nach Ablauf der 10 Tage. Es bildet sich meist ein Krüstchen, das nach ein paar Tagen von allein abheilt. Dabei ist Folgendes zu beachten:

  • vermeiden Sie jegliches Jucken oder Reiben
  • vermeiden Sie Saunabesuche
  • vermeiden Sie Chlor- und Meerwasser, da sonst Farbveränderungen auftreten können
  • decken Sie Ihre Pigmentierung beim Sonnenbaden oder beim Besuch im Solarium mit einem hohen Lichtschutzfaktor ab
  • tragen Sie keine herkömmlichen Kosmetikprodukte oder gar Schminke auf die pigmentierten Hautareale auf und nutzen Sie nur die empfohlenen/angebotenen Pflegeprodukte.

Kann es bei der Pigmentierung zu Schwellungen, Hämatomen und Rötungen kommen?
Im Gegensatz zu der unempfindlicheren Augenbrauenpartie sind die Lider und Lippen nach der Behandlung meist etwas angeschwollen und leicht gerötet. Vor allem Menschen mit trägem Lymphfluss reagieren bereits auf das von außen aufgetragene Lokalanästhetikum mit einer leichten Schwellung, die jedoch wenige Stunden später von alleine verschwindet, auch Stress und die Einnahme von Medikamenten können zu Schwellungen und Rötungen führen. Dabei hilft es nach der Behandlung, die Augen- und Mundpartie mehrfach leicht zu kühlen (bitte mit einem Kühlakku, vermeiden Sie das Kühlen mit einem nassen Wattepad, da dies die Schwellung nicht lindert). Des Weiteren können Sie nach der Behandlung Aspirin einnehmen, dies führt ebenfalls zu einem Abbau der Schwellung. Hämatome entstehen durch die Verletzung von Blutgefäßen aufgrund einer starken Beanspruchung der Haut. Während der Pigmentierung wird die Haut ständig gespannt bzw. straff gehalten, zum Einen weil die Farbe nur in eine glatte, straffe Oberfläche eingebracht werden kann und zum Anderen, damit leichte Bewegungen des Kunden abgefangen werden können. Durch die Dehnung der Haut können im Einzelfall kleine Blutergüsse entstehen, meist im Bereich des Ober- oder Unterlid max. in der Größe eines 1 Cent Stückes, die aber nach wenigen Tagen abklingen.

Ist die Behandlung schmerzhaft?
Meine Pigmentiermethode ist sehr schonungsvoll und sanft, dennoch ist ein Permanent Make-Up nicht vollkommen schmerzfrei. Daher wird ein Oberflächenanästhetikum genutzt. Sehr schmerzempfindliche Kunden können Globulis Apis C30 – 1 Woche vor der Behandlung und Arnica D12 die ersten Tage nach der Behandlung einnehmen – diese Produkte sind in der Apotheke ohne Rezept erhältlich.

Wie lange hält eine Pigmentierung?
Die Haltbarkeit der Pigmentierung hängt von der Hautbeschaffenheit, der Tiefe des eingesetzten Pigments, dem Haut-Stoffwechsel (Hautalter), der Sonneneinstrahlung und Empfindlichkeit sowie Pflege ab. Eine pauschalgeltende Aussage über die Haltbarkeit kann aufgrund der vorangestellten Punkte daher nicht gegeben werden. Im Regelfall hält eine Pigmentierung zwischen 2 und 5 Jahre.

Sind die Pigmentierfarben geprüft und verträglich?
Für die Behandlung werden nur Farben höchster Güte verwendet. Die Feinstpigmentierfarben sind zugelassen und zertifiziert nach der EU Richtlinie 93/42 EWG und dem MPG (Medizinproduktgesetz). Sollten Sie dennoch Bedenken bei der Verträglichkeit der Farben haben, da Sie z.B. allergisch auf eine Vielzahl von Stoffen sind etc., biete ich Ihnen die Möglichkeit, die Farben die während der Pigmentierung genutzt werden, vorab auf Ihrer Haut kostenfrei zu testen.

Wie lange dauert es bis das Permanent Make-up verheilt ist?
Ihre Pigmentierung/Pigmentierte Hautpartie verheilt je nach Hauttyp in der Regel innerhalb von 7–14 Tagen. In dieser Zeit verblasst die Farbe um 40–60%, anfangs wird Ihnen die Pigmentierung gegebenfalls zu intensiv erscheinen.

Dauerhafte Wimpernverlängerung mit LuxusLashes

Was genau ist eine Wimpernverlängerung?
Eine Wimpernverlängerung bedeutet, das Ihnen einzelne Wimpern auf Ihre eigenen Wimpern aufgeklebt werden (Einzelhaarverklebung). Sie fallen mit dem natürlich Wachstum der eigenen Wimpern dann wieder aus. Durch den besonderen Schwung und geschaffene Wimpern-Dichte, benötigen Sie keine Mascara mehr und haben den perfekten Augenaufschlag. Wimpernverlängerung ist nicht schmerzhaft und dauert zwischen 1 und 2 Stunden, je nachdem wie viele Wimpern geklebt werden. Sie liegen entspannt, mit geschlossenen Augen auf einer Kosmetikliege. Die meisten Kundinnen schlafen ein und werden mit wunderschönen Wimpern wieder wach.

Schädigen Wimpernverlängerungen meine natürlichen Wimpern?
Bei fachmännischer Anwendung werden Ihre natürlichen Wimpern absolut nicht geschädigt. Im Gegenteil. Bei der Verlängerung wird der Einsatz von Wimperntusche und Make-Up-Entferner überflüssig – Ihre Augen und Wimpern werden somit geschont. Nur falsch angebrachte Wimpern oder Büschel, die auf mehrere Naturwimpern geklebt werden, schädigen die Naturwimpern. Achten Sie deshalb dringend darauf, dass Sie Ihre Wimpernverlängerungen nur von einem zertifizierten Betrieb anbringen lassen und prüfen Sie sorgfältig die Produkte und lassen Sie sich ausgiebig beraten – wie Viva la diva.

Wie lange hält eine Wimpernverlängerung?
Durch die spezielle Applikationstechnik können künstliche Wimpern dauerhaft getragen werden, vorausgesetzt Sie kommen zu den regelmäßigen Refills. Denn es ist ganz einfach – die Anzahl der Naturwimpern varriert, man kann aber ungefähr von einem Wert zwischen 100–200 Wimpern pro Auge rechnen. Dabei liegt die natürliche Lebensdauer der Wimpern bei 60–90 Tagen, danach fallen Sie aus und neue wachsen nach. Nach der 1 Woche haben Sie erst wenige Wimpern verloren, in der dritten Woche können schon mal hier und da kleine Lücken entstehen – alles ganz normal und der Weg der Natur – dann ist es Zeit einen weiteren Termin zu vereinbaren, falls nicht schon geschehen. Sie sollten alle 3-4 Wochen Nachfüllungen durchführen lassen, bei denen die im normalen Zyklus ausgefallenen Eigenwimpern erneut mit neuen Wimpern verlängert werden, damit die Fülle erhalten bleibt.

Warum ist es so teuer und wo liegt der Unterschied?
Wimpernverlängerungen gibt es mittlerweile wie Sand am Meer, jedoch mit großen Qualitätsunterschieden. Zuletzt sagt auch der Preis viel über die Arbeitsweise in einem Studio aus. (Als Richtwert für Sie – je nach Intensität der gewünschten Wimpernverlängerung beginnen die Kosten ab 100 € und können leicht 400 € oder mehr betragen). Sind die Preise um ein Vielfaches günstiger als in einer bestimmten Region üblich oder von den Marktführern angesiedelt, ist dies zwar für die Geldbörse verlockend, doch nicht wirklich empfehlenswert. Schliesslich muss für diese verlockende Preise entweder an der Zeit, der Qualität der Wimpern, der Hygiene oder der Ausbildung gespart worden sein. Außerdem benötigt es einen Kleber von hoher Qualität, mit dem die Wimpern an die eigenen Natur-Wimpern geklebt werden. Unser LuxusLashes Kleber wird in Deutschland hergestellt und erhält als mit einziger Kleber ein Sicherheits-Zertigikat. Er ist besonders hautverträglich, hochwertig und von besonders hoher Qualität, die enorm wichtig in diesem Bereich ist. Und genau dies ist der Grund, warum Wimpernverlängerung auf den ersten Blick teuer erscheint, denn hier trägt die Qualität ihren dennoch fairen Preis und letzendlich Ihre Gesundheit und Schönheit. Unsere Mission ist es, Ihnen nicht die billigste Wimpernverlängerung zu bieten, sondern schlicht und einfach die Beste. Erkundigen Sie sich daher ganz genau, wir beraten Sie dazu sehr gerne!

Was muss man vor einer Wimpernverlängerung beachten?

  • Falls Sie Kontaktlinsen tragen, bringen Sie bitte Ihren Aufbewahrungsbehälter&Co. mit, diese müssten zur Wimpern-Verklebung rausgenommen werden
  • Falls Sie eine Brille tragen, diese bitte ebenfalls mitbringen (daran wird die Länge der Wimpern gemessen)
  • Tragen Sie vor der Behandlung wenn möglich kein oder wenig Augen Make-Up auf und säubern Sie die Augenpartie mit einem milden, nicht alkoholhaltigen Reinigungsmittel (wir haben aber auch Reinigungsmittel und Make-Up-Entferner vor Ort).
  • Bitte wenn möglich vor dem Termin keinen großen Verzehr von Tee&Kaffe, da Sie ca. 2 Stunden am Stück  liegen werden und die Augen geschlossen gehalten werden müssen
  • Sollten Sie Wimpern färben, dies bitte mindestens zwei Tage vor Ihrem Termin, da sonst die Haftbarkeit des Klebers gemindert wird. Aber eigentlich wird das mit Ihrem neuen Wimpern hinfällig, da diese dauerhaft schwarz und schwungvoll sind …
  • Allergien oder momentane Augenerkrankungen bekannt? Bitte diese umbedingt vorher mit uns besprechen
  • Benutzen Sie bitte keine Creme vor der Behandlung
  • Verwenden Sie keine Wimpernzange oder Wimperndauerwelle

 Wichtige Pflegehinweis und worauf Sie nach einer Wimpernverlängerung achten sollten?

  • Bitte achten Sie darauf, dass die Wimpern in den ersten 48 Std. nicht nass werden. Gesichtwaschen nur mit einem feuchten Waschlappen reinigen, kein Schwimmbad-, Dampfbad- oder Saunabesuch. Nur so kann der Kleber optimal aushärten und langlebig bleiben. Dies gilt auch für die Refills!
  • Vermeiden Sie grundsätzlich starkes und häufi ges Zupfen oder Reiben der Augen.
  • Das Bürsten der Wimpern mit der Wimpernbürste sollte ebenfalls nur ab und zu erfolgen.
  • Da unsere Wimpern schon von Haus aus eine schöne Biegung haben, ist eine Wimpernzange nicht mehr notwendig – diese schädigen ohnehin die Wimpern.
  • Nur ölfreies Reinigungsmittel ohne den Inhaltsstoff Glycol verwenden, optimal sind unsere Pflegeprodukte, da sie auf die lange Haltbarkeit der Wimpern abgestimmt sind, wie z.B. Wimperntusche oder Make-Up Entferner.
  • Eines der größten schönen Vorteile von unserer Wimpernverlängerung ist, das Sie von nun an keine Mascara mehr benötigen. Sollten Sie dennoch Mascara verwenden wollen, bitten wir Sie auf unsere Pfl egeprodukte zurück zu greifen. Nur so kann die optimale Haltbarkeit gewährleistet werden.
  • Bei regelmäßigen Besuchen von Dampfbädern oder der Sauna kann der Kleber geschwächt und somit die Haltbarkeit vermindert werden. Auch hierfür gibt es einen speziell entwickelten Pflegeschutz: die Wimpernversiegelung.
  • Regelmäßiger Sport (Schweißbildung) oder Urlaub am Meer (Salzwasser) führen zur Austrockung des Klebers. Daher sollten Sie in diesen Fällen ebenfalls unsere schwärze Wimpernversiegelung verwenden, um so Ihre Wimpernverlängerung optimal schützen zu können.
  • Um Ihre eigegen Wimpern zu verstärken empfehlen wir Ihnen außerdem die Verwendung unseres Wimpernserums. Die darin enthaltenen Proteine stärken die Wimpernwurzel und bilden somit einen optimale Basis einer lang anhalten den Wimpern verlängerung.

Kann ich mir selbst Wimpern kaufen und diese dann auch selbst anbringen?
Nein, Wimpernverlängerung darf nur von speziell ausgebildeten und geprüften Fachkräften appliziert werden, so auch bei Viva la diva. Hierfür ist eine besondere Ausbildung notwendig, die von einem Trainer mit jahrelanger Erfahrung durchgeführt wird. Nur so wird garantiert, dass Sie viel Freude mit Ihren Wimpernverlängerung haben und keine Schädigung Ihrer Naturwimper entsteht. Deshalb ist es sehr wichtig, einerseits auf die Qualität des Originals zu setzen und auch genau zu schauen, ob der Wimpern-Stylist zertifizierter Fachmann ist.

Darf ich weiterhin meinen Mascara benutzen?
Wimpern-Verlängerungen haben von Haus aus eine schöne Biegung und bestehen aus extrem schwarzen, synthetischen Wimpern. Die Verwendung von Wimperntusche ist daher nicht notwendig. Sollten Sie dennoch nicht auf Wimperntusche verzichten wollen, dann greifen Sie zu unserem speziellen Mascara, er wurde speziell für die Verwendung der künstlichen Wimpern entwickelt. Benetzen Sie die Wimpern bitte nur vorne am Rand. Damit vermeiden Sie das Verkleben der Wimpern und Brüche im Kleber.

Darf ich mich weiterhin wie gewohnt schminken und welchen Make-Up Entferner verwende ich am besten? Natürlich können Sie sich weiterhin wie gewohnt schminken und Make-Up auftragen, dieses sollte jedoch wasserlöslich und wenn möglich als Variante, die extra für künstliche Wimpern entwickelt wurden. Auch sollten Sie auf reichhaltige Augencremes verzichten bzw. diese mit besonderer Vorsicht anwenden, da alles ölhaltige den Wimpernkleber schwächt und dazu führt, das sich die Wimpern lösen. Außerdem sollten Sie umbedingt ab dem Zeitpunkt Ihrer Wimpernverlängerung ölfreie Reinigungsmittel ohne den Inhaltsstoff Glycol verwenden. Optimal sind unsere Pflegeprodukte von LuxusLashes, da sie auf die lange Haltbarkeit der Wimpern abgestimmt sind, wie z.B. Wimperntusche oder Make-Up Entferner. Gut sind flüssige Reinigungsmittel, die Sie vorher in der Hand aufschäumen und somit schonend Ihrer Augenpartie waschen, auch dafür haben wir das passende Produkt für Sie. Wattepads sollten Sie meiden, denn diese können Flusen an den geklebten Wimpern hinterlassen und dies kann unheimlich störend am Auge sein. Sollten Sie auf Wattepads auf keinen Fall verzichten wollen, so tuschen Sie Ihre Wimpern am besten nur ab der Mitte bis zu den Spitzen der Wimpern, nicht ab dem Wimpernlid/-kranz – und entfernen diese wieder mit dem Wattepad am offenen Auge vorsichtige von innen nach außen.

Gibt es mehrere Arten von Wimpernverlängerungen?
Wimpern von LuxusLashes™ gibt es als glamouröse Seiden- oder Nerzwimpern. Auf Nerzwimpern jedoch verzichten wir aus Tierschutz-Gründen! Es gibt sie unterschiedliche Stärken, verschiedene Längen (bis zum 15mm) und unterschiedlich geschwungene Wimpern, wir beraten Sie dazu gerne und finden gemeinsam Ihrem Typ entsprechende Wimpern.

Warum keine Echthaar-Wimpern?
Echthaar-Wimpern sind für die Einzelhaarverklebung nicht geeignet. Wenn dem so wäre hätte man mit den natürlichen Reaktionen eines Echthaares zu kämpfen, sie würden Ihre Form verlieren und würden eine ganz besondere Pflege benötigen. Erinnern Sie sich nur eine einfache Haarwäsche.

Meine Wimpern sind eigentlich lang, aber es fehlt ihnen an Dichte. Kann mir LuxusLashes™ helfen?
Selbstverständlich. Einfach nur die Wimpern zu verlängern wäre nur die halbe Miete. Wenn wir von schönen Ergebnissen sprechen – und alles andere kommt für niemanden bei LuxusLashes™ in Frage – dann reicht es natürlich nicht, die Wimpern möglichst lang zu machen. Wir analysieren Ihre Wimpern und setzen entsprechend dem gewünschten Gesamtbild verschiedenste Längen, Stärken und Biegungen ein, um genau den Effekt zu erreichen, den Sie sich wünschen.

Kann die Wimpernverlängerung Allergien verursachen?
Nein, bei der Verlängerung werden lediglich zusätzliche Wimpern auf die eigenen, vorhandene Wimpern geklebt und es besteht damit kein Hautkontakt.

Wirkt die Wimpernverlängerung künstlich?
Absolut nicht, da mit täuschend ähnlich wirkenden Wimpern, jede einzelne Wimper für sich, verlängert wird. Hierfür verwenden wir ausschliesslich Einzelwimpern von LuxusLashes™.

Spürt man die zusätzlichen Wimpern?
Nein, es werden Soft-Wimpern (keine PVC) sowie ein Kleber von LuxusLashes™, der zusätzlich Kautschuk (besondere Elastizität) enthält, verwendet. Die Wimpern sind so zart wie das Eigenhaar, geben nach und fühlen sich absolut natürlich an.

Ist ein Wimpernserum eine Alternative zur künstlichen Wimpernverlängerung?
Jaein – es kommt darauf an, welchen Wimpernaufschlag bzw. Wimpernbild Sie möchten. Möchten Sie einfach nur etwas längere und stabile Wimpern, so ist auf ein Wimpernserum guter Verlass. Dieses kommt jedoch niemals an die Schönheit und Fülle von künstlicher Wimpernverlängerung heran. Ein Länge von bis zu 16mm, die wir mittels Wimpernverlängerung erreichen können, ist in den seltensten Fällen auf natürlichem Wachstumsweg zu erreichen und dichte schwarze Färbung wie bei Kunstwimpern auch nur durchs tuschen erreichbar. Wir finden sogar, beides gehört zusammen – verwenden Sie das LuxusLashes Wimpernserum, bei uns im Studio erhältlich, zusätzlich zu Ihrer Wimpernverlängerung. Ihre Wimpern werden somit optimal mit Vitaminen versorgt und die Wimpernwurzeln gestärkt – das kann eine schöne Folge mit sich tragen, denn so bleiben Ihnen Ihre Wimpern noch länger erhalten.

Kann man mit den Wimpern Schwimmen und Sport machen?
Ja, der Look ist dauerhaft, schweiss- und wasserresistent. Lediglich wenn Sie in Urlaub ans Meer fliegen, sollten Sie umbedingt das dafür abgestimmte Pflegeprodukt – die Versiegelung mitnehmen. Sie ist ein optimaler Allroundschutz für Ihre LuxusLashes™ Wimpern und schützt z.B vor Eindringen und somit Austrocknen des Klebers durch das doch starke Salzwasser. Ebenfalls zu empfehlen wäre diese Pflege, wenn Sie oft in Sauna oder Dampfbad gehen. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie dazu gerne.

Was ist, wenn ich die Wimpernverlängerung nicht mehr möchte?
Entweder lassen Sie die Wimpern langsam ausgehen, mit Ihrem normalen Wimpernausfall, oder Sie kommen zu uns und wir lösen Ihnen fachmännisch mit einem dafür zugehörigen Lösungsmittel die Wimpern wieder heraus. Bitte auf gar keinen Fall daran ziehen oder ausreisen, oder sogar mit der Schere dran gehen zum Abschneiden – dabei können Ihre Naturwimpern stark geschädigt werden und vor allem ernsthafte Verletzungen entstehen.

Werden die Naturwimpern durch eine Wimpernverlängerung schwach, kurz  und dünn?
Sie haben eine Wimpernverlägerung aus welchen Gründen auch immer wieder entfernen oder raus wachsen lassen und haben nun das Gefühl, das Ihre Naturwimpern dünn und kurz und schwach geworden sind? Schuld daran muss doch dann die Wimpernverlängerung sein?! Oft äußern dann Kundinnen ein unfaires Statement – meine Wimpern sind ja völlig kaputt. Nein, da müssen wir als Expertinnen wirklich widersprechen. Wenn Sie Ihre Wimpernverlängerung bei einem zertifizierten und ausgebildeten Studio mit qualitativ hochwertigen Produkten und Fachpersonal haben verkleben lassen – wie bei Viva la diva – so können Ihre Wimpern nicht kaputtgehen. Die Kunstwimpern kommen mit dem Kleber auf keinen Fall in Hautkontakt, sondern werden mit einem Abstand auf Ihre eigene Wimpern aufgeklebt. Die Erklärung ist ganz einfach – der Mensch gewöhnt sich schnell. Sie haben eine Wimpernverlängerung und ein ebenes wunderschönes Wimpernbild von durchschnittlich ca. 13mm Länge. Sie sind schwarz, sie sind dicht, sie sind geschwungen und lang – ohne das alles kommen Ihre eigenen Naturwimpern einfach unglaulich dünn und kurz vor, was sie eigentlich nicht sind. Das gibt es nur ein Mittel: weiterhin zum Auffüllen kommen!

Vorteile einer Wimpernverlängerung …

  • Nie wieder tuschen
  • Lange Wimpern, viel Weiblichkeit und besonders schöner Augenaufschlag und das zu jeder Tageszeit, auch direkt nach dem Aufwachen
  • Kein tägliches aufwendiges Abschminken mehr
  • Keine teueren Mascaras mehr
  • Ihre Wimpern werden gesünder, da weniger Tuschen und Augen-Make-Up Entferner verwendet und somit Ihre Wimpern geschont werden
  • Empfindliche und auf Mascara allergische Augen haben nun auch eine Chance
  • Optimal für Kontaktlinsen-Trägerinnen die häufig auf Kriegsfuß stehen
  • Entspannung pur, denn bei der Behandlung dürfen Sie vor sich hindösen

Andere interessante Informationsquellen
https://wimpernverlaengerung.wordpress.com
http://m.glamour.de/beauty/how-to/wimpernverlaengerung-im-test-das-wimpern-experiment

Wimpernlifting

Wimpernlifting, was ist das?
Das Wimpernlifting ist eine Anwendung, bei der die eigenen Wimpern mittels Gelkissen schwungvoll nach oben gebogen und gestreckt und verschiedenen Lotions bearbeitet werden. Dies geschieht durch einen chemischen Prozess, der durch verschiedene Lotions ausgelöst wird. So erlangt man perfekt geschwungenen Wimpern, die man sonst nur mithilfe einer Wimpernzange bekommt, sollen 6 bis 8 Wochen in ihrer gelifteten Position bleiben.

Wie funktioniert ein Wimpern-Lifting?
Beim Wimpern-Lifting werden die Wimpern in drei Schritten geliftet, fixiert und auf Wunsch auch gefärbt. Silikon-Pads werden auf die Augenlider aufgesetzt. Um die Wimpern nach oben zu strecken, werden diese sanft und exakt auf die Silikon-Pads geklebt. Dann werden zwei Lotions aufgetragen, die für den dauerhaften Lifting-Effekt sorgen. Anschließend werden die Wimpern gefärbt und von den Silikon-Pads gelöst. So bekommen die Naturwimpern mehr Schwung, wirken länger und voller.

Was ist der Unterschied zwischen einem Wimpern-Lifting und Wimpern-Extensions?
Durch Wimpern-Lifting und Wimpern-Extensions bekommen die Wimpern mehr Schwung, wirken länger und voluminöser. Im Gegensatz zu Wimpern-Extensions werden beim Wimpern-Lifting die eigenen Wimpern gebogen und gefärbt. Zudem ist ein Wimpern-Lifting pflegeleichter als Wimpern-Extensions. Allerdings ersetzt ein Wimpern-Lifting keine Wimperntusche. Bei Wimpern-Extensions kann man nämlich gänzlich auf Mascara verzichten.

Der Effekt von Wimpern-Lifting?
Wimpern-Lifting ist eine sehr natürlich Variante, da man die eigenen Wimpern optimiert und sich nicht mit fremden Federn schmückt. Durch das Wimpern-Lifting wirken die Wimpern länger und voluminöser, aber nicht künstlich. Das Ergebnis des Wimpern-Liftings ist sofort sichtbar.

Wem steht ein Wimpern-Lifting?
Das Wimpern-Lifting kann ohne Ausnahme bei allen Wimpern durchgeführt werden. Abhängig von der eigenen Wimpernlänge kann man unterschiedliche Stärke des Wimpern-Liftings variieren: S = Starkes Lifting, eignet sich für kurze Wimpern. M = mittleres Lifting, eignet sich für normale Wimpern. L = leichtes Lifting, eignet sich für lange Wimpern.

Wie lange hält das Wimpern-Lifting?
Das Wimpern-Lifting hält bis zu sechs Wochen lang. Der Lifting-Effekt lässt mit dem natürlichen Ausfall der Wimpern nach.

Kann ich mir selbst ein Wimpern-Lifting anbringen?
Nein, Wimpernverlängerung darf nur von speziell ausgebildeten und geprüften Fachkräften appliziert werden, so auch bei Viva la diva. Hierbei müssen die Augen fest evrschlossen bleiben und die Wimpern kontorlliert auf die Gelkissen angebracht, nach oben gebogen werden. Dabei werden chemischen Lotionen angewendet und eine bestimmte Einwirkzeit wird benötigt. Mit geschlossenen Augen nicht zu empfehlen!

Schadet Wimpern-Lifting meinen Wimpern?
Das Wimpern-Lifting ist eine besonders schonende Methode und schadet den Naturwimpern nicht. Zudem ist es absolut alltagstauglich. Es stört weder beim Sport, Tauchen oder Sonnen. Und: man kann sich ohne weiteres mal die Augen reiben.

Wie lange dauert die Anwendung?
Sie müssen mit einer Zeit von ca. 45 bis 60 min rechnen.

Ersetzt Wimpern-Lifting auch die Mascara?
Jaein. Je nach Geschmack kann dieser Schwung in Verbindung mit einer Wimpernfärbung schon ausreichen. Die Wimpern sind natürlich nach oben geschwungen und durch die Farbe erhalten sie einen natürlich Ausdruck. Es ersetzt aber die Mascara nicht.

Was muss ich noch beachten?
Nichts. Sie können wie gewohnt Ihr Gesicht pflegen und abschminken. Sie können weiterhin wie gewohnt Mascara benutzen.

Nano bzw. Microblading

Was ist Microblading?
Microblading ist ein Verfahren des semi-permanenten Make-ups, das Korrekturen der Augenbrauenform, aber auch die vollständige Rekonstruktion verlorener oder ausgefallener Brauen ermöglicht. Beim Augenbrauen-Microblading werden mit einem speziellen Stift Pigmente unter die oberste Hautschicht eingebracht. Es kommt dabei keine Maschine zum Einsatz, das Pigmentieren erfolgt manuell, was ein natürlicheres Ergebnis gewährleistet. Microblading wurde Anfang des 21. Jahrhundert erfunden und schwappte erst vor kurzem aus dem asiatischen Raum nach Europa.

Nanoblading vs. Microblading: Was ist der Unterschied? Wir bieten Ihnen Nanoblading!
Beim Nanoblading werden ebenso wie beim Microblading Farbpigmente unter die Haut appliziert. Damit werden Haare nachgeahmt, um Augenbrauen voller wirken zu lassen. Die neue Technik sollte dabei eher als Nanoneedling bezeichnet werden, da hier ein Gerät zum Einsatz kommt, das an eine klassische Tätowiernadel erinnert. Während beim Microblading mit einem Nadelfächer gearbeitet wird, dessen einzelne Nadeln etwa 0,25 mm stark sind, kommen beim Nanoblading Durchmesser von nur 0,18 mm zum Einsatz – dies sorgt für einen noch exakteren und sehr feinen, nicht ausgefranzten Strich. Die künstlich “aufgemalten” Haare können so besonders gleichmäßig und dünn eingebracht werden. Das Ergebnis ist also sehr viel akkurater und präziser als beim Microblading. Es kann kaum noch zwischen Pigmentierung und echtem Härchen unterschieden werden. Auch das exakte Nacharbeiten einzelner Härchen ist beim Nanoblading kein Problem mehr. Nano-Nadeln ahmen nämlich den tatsächlichen Durchmesser und die Größe eines echten Haares nach – Nanoblading lässt die optimierte Augenbraue also maximal natürlich aussehen.

Qualitätsmerkmale:

  • die Farben sind oxidfrei
  • keine Schwermetalle
  • kein Nickel
  • keine PAK (Polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe (in vielen Pigmenten) gering wasserlöslich
  • keine NDELA (Reaktionsprodukt von Nitrit und Amine (wie Proteine) mit nachweislich stark krebserregender Wirkung
  • steril
  • vegan
  • keine Tierversuche
  • ständiges Qualitätsmanagement

Für wen ist Microblading geeignet?
Alle – Frau und Mann – die mit Form oder Dichte ihrer Augenbrauen unzufrieden sind, haben neuerdings die Möglichkeit, anstelle des täglichen Augenbrauenstifts das Microblading zu wählen. Im Gegensatz zum bisher bekannten Permanent Make-up sieht das Microblading natürlicher aus. Der Schwung und der Verlauf der Augenbrauen werden von der Kosmetikerin individuell angepasst und vorgezeichnet. Auch wenn die Augenbrauen gänzlich fehlen oder größere Lücken, Narben oder Ausdünnungen vorhanden sind, kann man mittels Microblading nachhelfen. Die Brauen werden vollständig rekonstruiert oder stellenweise aufgefüllt.

Was ist der Unterschied zwischen Microblading und Permanent Make-up?
Anders als beim Permanent Make-up der Augenbrauen werden beim Microblading die Härchen einzeln und natürlich nachgezeichnet. Die Klinge des Microblading-Stifts ist erheblich dünner als die Nadel, die für das Permanent Make-up verwendet wird. So können präzisere und feinere Haare gezeichnet werden. Da außerdem die Vibration der Maschine wegfällt, sind die Konturen der Härchen exakter und dadurch natürlicher als beim leicht verwischt wirkenden Permanent Make-up.

Wie lange hält ein Augenbrauen-Microblading?
Die beim Microblading gezeichneten Härchen halten in der Regel ein bis zwei Jahre – die Haltbarkeit hängt dabei von der Regenerationsgeschwindigkeit und dem Fettgehalt der Haut ab, auch können Essensgewohnheiten, viel Sport und Sauna, übermäßiger Sonneneinfluss oder Solarium die Haltbarkeit beeinflussen, daher ist jegliche Angabe hierbei ohne Gewäht – jeder reagiert anders!

Damit die Farbe nach einem Hauterneuerungsprozess – dieser dauert rund vier Wochen – immer noch in der Haut verbleibt, muss sie beim Pigmentieren unterhalb der Basalzellschicht gestochen werden. Somit beträgt die Tiefe beim Microblading ungefähr 0,8 bis 1,4 Millimeter. Bei fettiger Haut verringert sich die Haltbarkeit der Härchenzeichnung ein wenig, außerdem geht die Klarheit der Linien leichter verloren. Kunden mit eher fettiger Haut benötigen daher häufiger Korrekturen im Microblading-Studio.

Was sollte man noch zum Microblading wissen und beachten?
Wichtig ist, dass die Behandlung in einer sterilen Umgebung durchgeführt wird. Der Microblading-Experte muss die Haut sowie alle Werkzeuge (Stift, Messer, Mikro-Bürsten) vor Beginn des Eingriffs desinfizieren – dafür tragen wir peinlich genau Sorge!

Außerdem gilt zu beachten:

  • Bei schweren Erkrankungen sollte die Pigmentierung mit dem Arzt abgesprochen werden.
  • Nach Botox- oder Hyaluronsäureunterspritzungen muss die Wirkung stark nachgelassen haben, bevor pigmentiert wird. Besser wäre es, das Unterspritzen erst nach der Pigmentierung vornehmen zu lassen.
  • Sehr ratsam ist es bei sensiblen Personen die an Allergien leiden außerdem, vor Beginn des Microbladings einen Sensibilitätstest mit der Farbe durchführen zu lassen, um eine allergische Reaktion darauf zu vermeiden.

Wichtig vor der Behandlung:

  • Kein Kaffe (mindestens 8 Std. vor der Behandlung)
  • Kein Alkohol
  • Keine blutverdünnenden Medikamente
  • Kein hautpeeling
  • Kein Färben oder Augenbrauen-Zupfen
  • Bei Erkältung und anderen Krankheiten muss die Behandlung verschoben werden

 

Wie kann ich die Haltbarkeit positiv beeinflussen?
Nach der Behandlung sollten Pflegeprodukte zum Einsatz kommen, die speziell auf die Bedürfnisse pigmentierter Haut ausgerichtet sind – diese geben wir Ihnen mit. Bitte benutzen Sie hierbei NICHT Ihre eigene Hausapotheke, wie Wundsalbe, Vaseline (entzieht die Pigmente!!!). Sport (Schweiz), Sonne und allgemein UV-Strahlung, Sauna und ölhaltige Kosmetikprodukte sollte man meiden – vor allem in den ersten Wochen nach der Pigmentierung. Dies gilt auch fürs Duschen – schauen Sie zu dass Sie Ihren Kopf beim haarewaschen nach hinten senken damit kein übermäßiges Wasser in Ihr Gesicht fliessen kann. Aber auch über den Heilungsprozess hinaus ist es sinnvoll, ausreichenden UV-Schutz aufzutragen und auf öl- oder fruchtsäurehaltige Kosmetikprodukte im Bereich der Augenbrauen zu verzichten.

Ist Microblading schmerzhaft und gibt es Nebenwirkungen?
Wenn Microblading richtig durchgeführt wird, ist es nahezu schmerzfrei. Obwohl bei den meisten Kosmetikstudios vor Beginn der Behandlung eine betäubende Lösung aufgetragen, um eventuellen unangenehmen Empfindungen vorzubeugen, verzichten wir darauf und pigmentieren ganz ohne Betäubung, da die betäubende Lösungen die Haut aufquellen lassen und somit das Endergbnis negativ beeinflussen können. Unmittelbar nach der Pigmentierung sind aufgrund der Hautreizung Rötungen oder leichte Schwellungen üblich. Diese klingen in der Regel nach wenigen Stunden wieder ab. Zur Unterstützung der Abschwellung kann man für wenige Minuten Kühlkompressen auf die pigmentierten Bereiche auflegen.

Ich selbst kann Ihnen aus eigenere Erfahrung berichten – es wäre gelogen zu sagen, es tut nicht weh. Schmerzen jedoch sind es nicht, eher ein unangenehmes Gefühl und Geräusch. Ich kann es beschreiben wie ein seeehr langsames trockenes Rasieren das ein wenig brennt. Es ist durchaus auszuhalten und die Anwendung dauert auch nicht all zu lange.

Lässt sich Microblading korrigieren?
In 90 Prozent der Fälle ist nach einem Monat eine Korrektur erforderlich. Dieser zusätzliche Eingriff kann mehrere Gründe haben: Die Eindringtiefe des Pigments ist gering und die Linien sind sehr dünn – somit kommt es häufig vor, dass in einigen Bereichen eine Wiederholung der Pigmentierung nötig ist. Ist sich jemand bezüglich der Farbintensität nicht sicher, kann die Behandlung zunächst mit einem helleren Farbton durchgeführt werden und nach einem Monat auf Wunsch die Farbe intensiviert werden.

Ist die Nachbehandlung im Preis inbegriffen?
Nein, bei uns gibt es einmal den Basispreis, die erste Nanoblading-Behandlung und die Nachbehandlung separat. Manche Kundinnen möchten mehr als einmal nachbehandelt werden, so kann das immer selbst gesteuert werden.

Wann sollte man Microblading nicht durchführen?
Bestimmte Personengruppen sollten lieber kein Microblading durchführen lassen. Kontraindikationen sind:

  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • Akute Infekte wie Erkältung
  • Psychische Störungen
  • Diabetes Typ 1
  • Die Möglichkeit der Bildung von Keloid-Narben
  • Epilepsie
  • Entzündungen
  • schwere, körperliche Erkrankungen
  • reduzierte Blutgerinnung (angeboren oder durch Medikamente)

Verwenden Sie Augenbrauen-Schablonen oder wird die Form bei jedem Kunden individuell kreiert?
Natürliches Aussehen wird für jeden Kunden ausschließlich individuell erreicht durch die Berücksichtigung des natürlichen Wachstums, in Wachsrichtung der Augenbrauen. Wir verwenden keine Schablonen, sondern ermitteln mittels dem Goldenem Schnitt (eine Art Zirkel, dass die simetrischen Abmessungen eines jeden gesichts optimal ausmisst und somit die bestmöglichste Augenbrauen-Form erstellt) malen uns vor der Behandlung die Form – pigmentiert wird dann mit der natürlichen Wuchsrichtung.

Wie lange bleiben die Rötungen oder Schwellungen nach der Microblading Behandlung vorhanden?
Schwellungen kommen sehr selten vor und vergehen normalerweise schon nach einer Stunde. Die leichten Rötungen können bis max. 2 Stunden nach der Behandlung zu sehen sein. In 95% der Fälle ist man gleich nach dem Pigmentieren gesellschaftstauglich. Es wird eine spezielle Vitamin E Creme mitgegeben, diese ist am gleichen Tag aufzutragen.

Ändert sich die Farbe mit der Zeit ins rötliche oder bläuliche?
Die Farbe ändert ihren Farbton mit der Zeit nicht. Sie verliert jedoch etwas an Intensität, da nur hochwertige pflanzliche Pigmente aus natürlichen Farben verwendet werden. Allerdings kann es hier manchmal ins gräuliche fallen, denn das hängt vom Eisengehalt im Blut zusammen. Sollte dies der Fall sein, kann man dies gezielt nachbehandeln!

Ich habe keine Härchen und würde mir trotzdem ein möglichst natürliches Ergebnis wünschen. Ist das machbar?
Dann erst recht! Die Microblading Methode ermöglicht die komplette Restauration von Augenbrauen, auch wenn die Brauen vollständig fehlen oder Lücken und Narben haben. Die kleinen Schnitte sind so fein und dünn, dass man meistens keinen Unterschied zwischen den echten und gezeichneten Härchen erkennen kann.

Ist fettige Haut eine Kontraindikation?
Nein, aber bei fettiger Haut kann die Haltbarkeit der Microblading Härchenzeichnung etwas verringert sein, die Klarheit der Linien kann mit der Zeit etwas verloren gehen.

Ich bin schwanger, kann ich meine Augenbrauen trotzdem pigmentieren lassen?
Nein, wir pigmentieren Schwangere oder stillende Frauen grundsätzlich nicht, da der Stoffwechsel und andere Faktoren berücksichtigt werden müssen.

Ich habe bereits ein altes Permanent Make up mit dem Gerät durchgeführt. Kann ich trotzdem meine Augenbrauen durch Microblading pigmentieren lassen?
Normalerweise kann man das alte Permanent Make-up gut mit der Microblading Methode überdecken. Je verblasster und heller ein altes PMU ist, desto besser kann man eine neue Härchenzeichnung modelieren. Es kann aber durchaus sein, je nach Intensität des alten PMU, dass eine Vorbehandlung (z.B. bei blaustichigem PMU muss zuerst mit Gegenfarbe bearbeitet und somit die Grundlagen für das Nanoblading neutralisiert werden) notwendig ist bevor man mit dem Nanoblading starten kann

Sie haben eine Frage, die hier nicht aufgelistet wurde?

Wir freuen uns darauf, sie Ihnen persönlich beantworten zu dürfen!

Pin It on Pinterest